Intercom-systeme / Diszipliniertes wechselsprechen

Andere Lösungen

Beschallungsanlagen Warn- und Alarmierungsanlagen Industriethermografie

Der Einsatz von Intercom-Systemen steigert die Effizienz der Kontrolle von Produktions- und Fertigungsprozessen, gewährleistet sichere operative Prozesssteuerung und beugt mögliche Schäden durch Betriebsunfälle vor oder mindert sie gegebenenfalls.

  • Management von Intercom- und Beschallungsanlagen durch eine Kommunikationszentrale.

  • Umfangreiche Funktionalität: Systemverbunde mit bis zu 250 verteilten Systemen, bis zu 65.000 frei adressierbaren Endpunkten, bis zu 1.000 selektierbaren Gruppenrufen, bis zu 1.000 Lautsprechergruppen; SIP-Steuerung; Sprachspeicher; Priorisierung von Sprechverbindungen; sichere Bedienerführung und Systemüberwachung u. a.

  • Hohe Zuverlässigkeit durch den redundanten Systemaufbau und die kontinuierliche Verfügbarkeitsüberwachung von vernetzten Systemen sowie durch die hochgradige Sicherung der Endgeräte.

  • Das modulare und flexible Systemdesign ermöglicht den Anschluss an IP-, Digital- und Analogtechnik sowie die Vernetzung mit Intercom-Systemen, Warn- und Alarmierungsanlagen, Automatisierungs- und Kommunikationssystemen von Fremdherstellern.