Energiewirtschaft

Andere Branchen

Gasindustrie Erdölindustrie Chemische Industrie Metallindustrie Transport

Kraftwerke der Energiewirtschaft stellen besondere Anforderungen an industrielle Kommunikationssysteme. Sie müssen flexibel einsetzbar sein und eine Vielzahl von Funktionen bieten. Je nach Einsatzgebiet müssen Endgeräte solcher Systeme eine hohe Robustheit und Beständigkeit gegenüber Witterung, extremen Temperaturschwankungen und chemisch aggressiver Umgebung aufweisen. Beim Einsatz in Atomkraftwerken ist zusätzlich eine mehrstufige Redundanz von Subsystemen erforderlich.

Ein auf dem INTRON-D plus System von INDUSTRONIC basiertes industrielles Kommunikationssystem kann sowohl als ein Intercom-System als auch als ein Beschallungs- und/oder PA/GA-System eingesetzt werden. Es besteht auch die Möglichkeit der Integration in ein automatisiertes Fertigungssteuerungssystem, ein Überwachungs-Zutrittssystem, in die Videoüberwachung und andere Sicherheitssysteme.

Anforderungen an die Infrastruktur:

  • Flexible Einsatzmöglichkeiten im Bereich Beschallung, Kommunikation und Warnung

  • Integrierbarkeit in die bestehenden Kommunikations- und Sicherheitssysteme

  • Redundante Subsysteme

  • Zertifizierte Ausrüstung mit Explosions-, Staub- und Feuchtigkeitsschutz, Schutz vor elektromagnetischen Strahlung und Temperaturunbeständigkeit u. ä